Einsätze 2019


Einsatz Nr. 08: 11.01.2019, 02.21 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Schlägelstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zum wiederholten Male brannte in der Nacht zum Freitag an der Schlägelstraße ein Müllcontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 07: 08.01.2019, 14.09 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Verkehrsunfall mit drei LKW, Person eingeklemmt" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Dienstagnachmittag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort mitten im Kamener Kreuz stellte sich heraus, dass es zu einem Auffahrunfall zwischen drei LKW gekommen war. Entgegen der ersten Meldung wurde jedoch niemand in einem der Fahrzeuge eingeklemmt. Zwei der beteiligten Fahrer hatten jedoch leichte Verletzungen erlitten, sodass sie vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 06: 05.01.2019, 14.34 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Nordenmauer
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Samstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Nordenmauer gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort konnte aus einer Dachgeschoßwohnung ein Piepton wahrgenommen werden. Die Bewohner der betroffenen Wohnung waren nicht Zuhause. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Wohnung mit Spezialwerkzeug und konnte anschließend rasch feststellen, dass es sich um das Alarmsignal eines Radioweckers handelte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Feuerwehr baute ein neues Türschloß ein und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 05: 03.01.2019, 09.25 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Bahnhofstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Wohnungsbrand" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagmorgen zu einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort konnte rasch festgestellt werden, dass es in der betroffenen Wohnung jedoch nicht brannte. Der Anrufer war das Opfer einer optischen Täuschung geworden. In der Wohnung waren Kerzen angezündet worden, der flackernden Lichtschein ließ den Anrufer dann einen Brand in dem Gebäude vermuten. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht weiter erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 04: 03.01.2019, 00.23 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Dortmunder Allee
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Im Bereich des Sportplatzes der Südschule, also in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus Südkamen, brannten in der Nacht zum Donnerstag mehrere Mülltonnen. Der Brand wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 03: 02.01.2019, 19.23 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Werver Mark, Star-Tankstelle
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung aus einer Zapfsäule der Tankstelle. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte kein Rauch oder Hinweis auf einen Brand festgestellt werden. Offenbar hatte ein technischer Defekt an der Säule zu einer kurzzeitigen Rauchentwicklung geführt. Die betroffene Säule wurde durch das Tankstellenpersonal außer Betrieb genommen. Die Feuerwehr rückte nach einer Kontrolle der Einsatzstelle wieder ein. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 02: 01.01.2019, 00.25 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Schlägelstraße
Alarmierte Kräfte: HLF 20-2 über Funk
Bericht:
Der zweite Einsatz im Jahr 2019 führte die Mitglieder der Löschgruppe Mitte zur Schlägelstraße. Hier brannte ein Müllcontainer in voller Ausdehnung. Der Brand konnte durch die Besatzung des HLF 20-2 rasch mit einem C-Rohr gelöscht werden. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 01: 01.01.2019, 00.21 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Heerener Straße, Haus Volkermann
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Das neue Jahr war gerade einmal 21 Minuten alt, als der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache bereits zum ersten Einsatz gerufen wurden. Die Brandmeldeanlage des Pflegeheims wurde durch ein angebranntes Essen ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.



Hinweis:
Auf dieser Seite finden Sie nur Berichte zu Einsätzen zu denen auch die freiwilligen Kräfte des Löschzuges 1 alarmiert wurden. Einsätze die durch die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kamen alleine abgearbeitet wurden fehlen in dieser Einsatzstatistik. Jährlich rückt die Feuerwehr der Stadt Kamen zu ca. 700 bis 800 Einsätzen im Bereich Brandschutz/Technische Hilfeleistung aus.


Erläuterung zu den alarmierten Einheiten:

HW: Wachbesatzung der Hauptamtlichen Wache
LZ 1: Zugalarm Löschzug 1, Löschgruppen Mitte und Südkamen komplett
LG Südkamen: Alle Mitglieder der Löschgruppe Südkamen
LG Mitte: Alle Mitglieder der Löschgruppe Mitte
LG Mitte (kleine Gruppe): Alarmierung eines Teils der Löschgruppe Mitte bei kleineren Einsatzlagen. Hierbei handelt es sich größtenteils um Kamerden die im näheren Umfeld der Feuerwache wohnen.
MANV-Gruppe: Sondereinheit für Einsatzlagen mit sogenanntem "Massenanfall von Verletzten". In dieser Meldegruppe sind Feuerwehrkameraden die über eine zusätzliche Rettungsdienstausbildung oder sonstige medizinische Kenntnisse verfügen, um bei MANV-Lagen vor Ort unterstützend tätig zu werden.