Einsätze 2020


Einsatz Nr. 36: 24.02.2020, 17.25 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Borsigstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen
Bericht:
Im Bereich der Borsigstraße und Dortmunder Allee musste durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen eine ca. 200 Meter lange Ölspur beseitigt werden. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 35: 24.02.2020, 15.35 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich Pröbsting Haus
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Friedrich Pröbsting Hauses wurde bei Reinigungsarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 34: 23.02.2020, 16.56 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Dortmunder Allee
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen
Bericht:
Eine Tanne drohte auf die Dortmunder Allee zu stürzen. Der Baum wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen gefällt und die Straße freigeräumt. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 33: 23.02.2020, 16.50 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Kämertorstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache

Bild "Einsätze:23022020.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Ein großer Baum war auf drei geparkte PKW und die Straße gestürzt. Der Baum wurde durch die Feuerwehr kleingesägt und die Fahrbahn freigeräumt. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 32: 23.02.2020, 14.11 Uhr


Stichwort: Fläche_Prio_1
Einsatzort: Kamen, Feuerbachstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen
Bericht:
Infolge der starken Regenfälle drohte das Wasser des Barenbachs im Bereich der Feuerbachstraße über das Ufer zu treten und in angrenzende Häuser zu laufen. Die Löschgruppe Südkamen konnte ein durch Geäst zusitzendes Einlaufgitter provisorisch reinigen und so für einen Ablauf des Wassers sorgen. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 31: 23.02.2020, 13.06 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Ein Baum drohte auf die Zufahrt zu einem Fitnessstudio an der Gutenbergstraße zu stürzen. Der Baum wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen gefällt und die Zufahrt freigeräumt. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 30: 22.02.2020, 05.58 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Heinrich-Imig-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Einheiten Methler und Westick, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:22022020_1.JPG"

Bild "Einsätze:22022020_2.JPG"

Bild "Einsätze:22022020_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am frühen Samstagmorgen ereignete sich ein folgenschwerer Dachstuhlbrand in der Heinrich-Imig-Straße in Kamen. Die Feuerwehr Kamen wurde kurz vor 6:00 Uhr alarmiert. Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte die Feuerwehr bereits Feuerschein erkennen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Dachstuhl
einer Doppelhaushälfte im Vollbrand stand. Flammen schlugen aus der Dachhaut und bedrohten die angrenzende zweite Doppelhaushälfte. Die Feuerwehr baute umgehend eine sogenannte Riegelstellung auf, um das vom Brand nicht betroffene Gebäude zu schützen. Parallel wurde der Brand sowohl im Innenangriff als auch über die mitgeführte Drehleiter bekämpft. Zwei Bewohner des betroffenen Gebäudes konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr unverletzt das Freie erreichen. Eine weitere Person wurde jedoch leider in dem weitgehend zerstörten Dachgeschoss bei den Nachlöscharbeiten tot aufgefunden. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden; zum Ablöschen von Glutnestern musste die Feuerwehr Teile des Daches abtragen. Die Kriminalpolizei hat noch während der Löschmaßnahmen der Feuerwehr die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren Einheiten der Feuerwehr Kamen aus allen drei Kamener Löschzügen, das Deutsche Rote Kreuz sowie die Notfallseelsorger des Kreises Unna. Der Einsatz war nach rund vier Stunden beendet.

Einsatz Nr. 29: 20.02.2020, 15.52 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Borsigstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen, Hauptwache
Bericht:
An der Borsigstraße brannte ein Gebüsch. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 28: 19.02.2020, 12.29 Uhr


Stichwort: TH_2
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:19022020.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der dramatisch lautenden Meldung "umgestürzter LKW, Person vermutlich unter Rindenmulch verschüttet" wurden am Mittwochmittag (19.02.20) um 12.29 Uhr der Löschzug 1, die hauptamtliche Wache sowie der Rettungsdienst zur Unnaer Straße gerufen.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Anhänger eines mit Rindenmulch beladenen LKW in Höhe der Auffahrt zu Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" auf den parallel zur Unnaer Straße verlaufenden Fuß- und Radweg gestürzt war. Da sich der Unfall genau in Höhe der dort befindlichen Fußgängerampel ereignete konnte nicht ausgeschlossen werden, dass Personen unter der verlorenen Ladung oder dem LKW-Anhänger begraben wurden.
Durch die Feuerwehr wurde sofort begonnen den Rindenmulch mittels Schaufeln abzutragen. Parallel dazu wurde durch die Einsatzleitung ein Radlader zur Einsatzstelle angefordert. Nach dessen Eintreffen wurde der Haufen komplett umgeschichtet.
Glücklicherweise wurde keine Person aufgefunden. Durch ein ebenfalls angefordertes Bergungsunternehmen wurde anschließend der umgestürzte Anhänger aufgerichtet, auch hier wurde zum Glück keine Person gefunden.
Die Einsatzstelle wurde nach Abschluß der Suchmaßnahmen an die Polizei und das Bergungsunternehmen übergeben. Für die Dauer des Einsatzes musste die Unnaer Straße durch die Polizei komplett gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 27: 16.02.2020, 22.14 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree, Mercure Hotel
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "Mercure" Hotels wurde durch Wasserdampf beim Duschen ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 26: 16.02.2020, 20.49 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Husemannplatz
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, kleine Gruppe, Einheit Heeren
Bericht:
Sturmeinsatz, die Einheit Mitte unterstützte den Löschzug Heeren mit der Drehleiter. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 25: 16.02.2020, 19.47 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Lünener Straße
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Sturmeinsatz, eine Baustellenabsperrung war auf die Straße gestürzt und es mussten lose Dachziegel von einem Dach beseitigt werden. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 25: 13.02.2020, 13.36 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Westfälische Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "brennt Therme im Badezimmer" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagmittag zu einem Wohnhaus an der Westfälischen Straße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich diese Meldung nicht, stattdessen war eine starke Rauchentwicklung aus dem Kamin des Hauses erkennbar. Weitere Erkundungsmaßnahmen ergaben, dass die Rauchentwicklung durch unsachgemäßes Verbrennen in einem Kaminofen hervorgerufen wurde. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde dem nachgeforderten Bezirksschornsteinfegermeister übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 24: 12.02.2020, 22.59 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Schäferstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Ein gemeldeter Mülltonnenbrand in der Schäferstraße entpuppt sich am späten Mittwochabend als ein Nutzfeuer. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 20 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 23: 11.02.2020, 20.30 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Am Bahnhof, Bahnhof Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache, DLK Bergkamen

Bild "Einsätze:11022020_1.JPG"

Bild "Einsätze:11022020_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Nur wenige Minuten nach der automatischen Brandmeldung aus dem Hotel im Gewerbegebiet Kamen Karree wurde die Feuerwehr Kamen zum Bahnhof Kamen alarmiert. Reisende und Zugpersonal hatten der Leitstelle aus einem Regionalexpress einen Brand gemeldet. Der Zug kam daraufhin am Bahnhof Kamen zum stehen. Da sich der für den Bahnhof Kamen zuständige Löschzug 1 Kamen-Mitte/Südkamen bereits in dem anderen Einsatz befand, wurde zusätzlich der Löschzug 2 (Kamen-Methler) alarmiert. Ersteintreffende Einsatzkräfte fanden eine Verrauchung innerhalb des Reisezuges vor. Grund hierfür war eine in Brand geratene Sitzreihe. Der Brand konnte jedoch sehr rasch unter Kontrolle gebracht werden. Fünf Personen aus dem Zug mussten rettungsdienstlich betreut werden, da sie Brandrauch eingeatmet hatten; zwei von ihnen wurden vorsorglich in naheliegende Krankenhäuser transportiert. Der Eisenbahnbetrieb wurde durch den anwesenden Notfallmanager der Deutschen Bahn AG vorübergehend eingestellt. Die Reisenden aus dem betroffenen Zug wurden vor Ort betreut. Im Einsatz waren die Feuerwehr Kamen mit rund 60 EInsatzkräften, der leitende Notarzt des Kreises Unna sowie das Deutsche Rote Kreuz. Noch während der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr hat die Bundespolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 22: 11.02.2020, 20.24 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree, Mercure Hotel
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "Mercure" Hotels löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 20 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 21: 10.02.2020, 19.38 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Werdelsgraben
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:10022020.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Wohnungsbrand" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Montagabend zu einem Mehrfamilienhaus am Werdelsgraben gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war eine Rauchentwicklung aus einer Erdgeschoßwohnung zu erkennen. Alle Bewohner hatten das Haus bereits unverletzt verlassen. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und ging anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. Wie sich herausstellte brannten in der Küche auf einem eingeschalteten Herd abgestellte Gegenstände aus Plastik. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Anschließend wurde die stark verrauchte Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Nach Abschluß der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle den Hausbewohnern und der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 11-20: 09.02.2020, 13.09 Uhr


Stichwort: Flächenlage
Einsatzort: Kamen, Stadtgebiet
Alarmierte Kräfte: LZ 1

Bild "Einsätze:09022020_1.JPG"

Bild "Einsätze:09022020_2.JPG"

Bild "Einsätze:09022020_3.JPG"

Bild "Einsätze:09022020_4.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Orkan "Sabine" hielt an diesem Sonntag auch den Löschzug 1 auf Trab. Um 13.09 Uhr wurden die Kräfte der Einheit Mitte zum ersten Sturmeinsatz alarmiert. In der Auffahrt zur Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" musste ein umgestürzter Baum beseitigt werden. Danach blieb es zunächst ruhig. Ab 16.00 Uhr trafen sich dann die Feuerwehrkräfte vorgeplant an der Feuerwache um für die kommenden Stunden einsatzbereit zu sein. Hierzu wurde die Nachhrichtenzentrale der Wache besetzt um die einlaufenden Einsätze, die durch die Rettungsleitstelle übermittelt wurden, zu koordinieren. Parallel wurden die Einsatzkräfte auf die Fahrzeuge verteilt. Die Kräfte der hauptamtlichen Wache stellten den sogenannten Grundschutz für weitere Einsätze im Stadtgebiet. Ab dem späten Nachmittag wurde der Löschzug dann zu insgesamt neun weiteren Einsätzen gerufen. Meistens handelte es sich hierbei um umgestürzte Bäume, lose Dachziegel, weggeflogene Gegenstände oder auch durch den Regen überflutete Fahrbahnen. Gegen 23.30 Uhr stürzte an der Koppelstraße ein größerer Baum auf ein Mehrfamilienhaus. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Der Baum wurde durch einen nachgeforderten Kran eines örtlichen Bergungsunternehmens vom Wohnhaus gehoben und anschließend durch die Feuerwehr mit einer Motorsäge zerkleinert. Gegen 02.30 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet und die Einsatzbereitschaft konnte, auch auf Grund der sich entspannenden Sturmlage, aufgehoben werden.

Einsatz Nr. 10: 01.02.2020, 12.39 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree
Alarmierte Kräfte: Einheit Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Im Gewerbegebiet "Kamen Karree" musste durch die Feuerwehr eine kleinere Ölspur beseitigt werden. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 09: 30.01.2020, 16.05 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Einheit Mitte und die hauptamtliche Wache am Donnerstagnachmittag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der PKW zwar gebrannt hatte, es war dem Fahrer jedoch bereits mit eigenen Mitteln gelungen das Feuer zu löschen. Die Feuerwehr kontrollierte das Fahrzeug nochmals mit einer Wärmebildkamera, musste aber nicht weiter tätig werden. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 08: 30.01.2020, 03.11 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Rathausplatz, Rathaus Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Kamener Rathauses löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 07: 22.01.2020, 17.10 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Hochstraße B 233
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Eine gemeldete Ölspur auf der Hochstraße zwischen der Kreuzung Lünener Straße und Gewerbegebiet "Zollpost" konnte nicht festgestellt werden. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 06: 13.01.2020, 18.24 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "Verkehrsunfall mit mehreren PKW und unklarer Lage" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Montagabend auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu einem eher leichteren Verkehrsunfall zwischen fünf PKW gekommen war. Eine Person hatte dabei leichte Verletzungen erlitten, sodass sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Maßnahme der Feuerwehr beschränkte sich auf die Absicherung der Unfallstelle für die Arbeit des Rettungsdienstes. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 05: 12.01.2020, 20.43 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Blumenstraße
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:12012020_1.JPG"

Bild "Einsätze:12012020_2.JPG"

Bild "Einsätze:12012020_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Sonntagabend wurden die Einheit Mitte und die hauptamtliche Wache mit der Meldung "PKW-Brand" in die Blumenstraße gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Auf einem Garagenhof stand ein PKW in Vollbrand. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und löschte das brennende Fahrzeug mit einem C-Rohr und im weiteren Einsatzverlauf mit einem Schaumrohr ab. Der PKW wurde durch den Brand völlig zerstört. Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache auf. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 04: 06.01.2020, 10.35 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Hemsack, Fa. Huckschlag Verpackungen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Gewerbebetriebes wurde durch ausgetretenen Wasserdampf ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 03: 02.01.2020, 12.29 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree, IKEA-Möbelhaus
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Möbelhauses wurde durch ein angebranntes Brötchen auf einem Toaster ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 02: 01.01.2020, 13.44 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Perthesstraße, Pertheswerk
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Einheit Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Pertheswerkes wurde durch Küchendämpfe ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 01: 01.01.2020, 01.05 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Kirchplatz
Alarmierte Kräfte: Einheit Mitte, kleine Gruppe

Bild "Einsätze:01012020.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Das neue Jahr war gerade gut eine Stunde alt, als die Einheit Mitte zum ersten Einsatz des neuen Jahres alarmiert wurde. Am Kirchplatz brannte vor einem Wohnhaus ein 1000 l-Papiermüllcontainer. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch mit einem C-Rohr gelöscht werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.



Hinweis:
Auf dieser Seite finden Sie nur Berichte zu Einsätzen zu denen auch die freiwilligen Kräfte des Löschzuges 1 alarmiert wurden. Einsätze die durch die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kamen alleine abgearbeitet wurden fehlen in dieser Einsatzstatistik. Jährlich rückt die Feuerwehr der Stadt Kamen zu ca. 800 Einsätzen im Bereich Brandschutz/Technische Hilfeleistung aus.


Erläuterung zu den alarmierten Einheiten:

Hauptwache: Wachbesatzung der Hauptamtlichen Wache
LZ 1: Zugalarm Löschzug 1, Einheiten Mitte und Südkamen komplett
Einheit Südkamen: Alle Mitglieder der Einheit Südkamen
Einheit Mitte: Alle Mitglieder der Einheit Mitte
Einheit Mitte (kleine Gruppe): Alarmierung eines Teils der Einheit Mitte bei kleineren Einsatzlagen. Hierbei handelt es sich größtenteils um Kamerden die im näheren Umfeld der Feuerwache wohnen.
MANV-Gruppe: Sondereinheit für Einsatzlagen mit sogenanntem "Massenanfall von Verletzten". In dieser Meldegruppe sind Feuerwehrkameraden die über eine zusätzliche Rettungsdienstausbildung oder sonstige medizinische Kenntnisse verfügen, um bei MANV-Lagen vor Ort unterstützend tätig zu werden.