Der Löschzug 2 der Feuerwehr Kamen begrüßt Sie auf seinen Internetseiten



Aktuelle Informationen

Bild "linie.jpg"

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Westick 2016

Modernes innovatives Feuerwehrfahrzeug zukünftig in Westick


Auch wenn im Jahr 2016 schon 50 Tage vergangen sind, trafen sich am Freitag den 19.02.2016 um 19:30 Uhr die Westicker Feuerwehrfrauen und Männer mit ihren fördernden Mitgliedern in der Gaststätte Neumann in Westick, um gemeinsam auf das vergangene Jahr 2015 zurückzuschauen.

Im Jahr 2015 rückte die Löschgruppe Westick mit ihrer 37 köpfigen Mannschaft zu insgesamt 41 Einsätzen aus. Dies sind 18 Einsätze weniger als im Jahr 2014. Damit ist das Jahr 2015 in seiner Bilanz als normal und nicht einsatzintensiv zusammenzufassen. Dennoch kam es auch im Jahr 2015 zu einigen Nennwerten Einsätzen. So wurde die Löschgruppe Westick am 24. Juli 2015 um 14:43 Uhr zusammen mit dem Löschzug 1 (Kamen-Mitte) zur Lidl-Filiale an der Dortmunder Allee in Südkamen gerufen. Hier brannte im Lagerbereich eine Müllpresse, in dessen Folge es zur einer starken Rauchentwicklung kam. Ein weiterer intensiver Einsatz war am 28. August auf der Lindenallee. Die Meldung über einen ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung im Erdgeschoss, entpuppte sich als Suizidversuch eines Hausbewohners durch einen angezündeten Grill in seiner Wohnung. Umfangreiche Maßnahmen mussten an diesem Abend vor Ort getroffen werden. Zum Schluss des Jahres, rückten die Westicker Brandhüter dann noch einmal zum Gartenplatz nach Kamen-Mitte aus. Dort brannte ein Carport. Das Feuer griff bereits auf das Wohnhaus über und drohte außer Kontrolle zu geraten. Bei allen Einsätzen konnte durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr größerer Schaden verhindert werden. Kameradinnen und Kameraden kamen 2015 bei allen Einsätzen gesund und munter wieder nach Hause.

Von insgesamt 5522 Dienststunden, wurden 458 für Einsätze im Jahr 2015 geleistet. Nennenswert sind auch 1453 Stunden, die für Feuerwehrtechnische Ausbildung geleistet wurden. Somit ist die Löschgruppe Westick, die nun Mitte des laufenden Jahres, ein neues Fahrzeug des Typen „LF20-KatS“ bekommt, gut aufgestellt und intensiv ausgebildet. Dennoch wird nach Empfangnahme des neuen Fahrzeuges im diesem Jahr weiterhin intensive Ausbildung erforderlich sein – denn ein neues Fahrzeug bedeutet auch neue Technik. Die Stadt Kamen stellte für die Beschaffung des Fahrzeuges ein Etat von 270.000 Euro zur Verfügung – heißt ein neues modernes innovatives Fahrzeug wird zukünftig im Standort Westick seinen Dienst antreten.

Was 2015 außerdem passierte:

• Anfang des Jahres wurden Michael Hildebrand und Fabian Krause zu stellvertretenden Löschgruppenführern ernannt. Sie rückten damit die Nachfolge von Uwe Sabrowski an, der nach langer und treuer Amtszeit, sein Amt als Stlv. Löschgruppenführer zur Verfügung stellte.

• Im Juni 2015 besuchte eine Abordnung der Löschgruppe die Feuerwehrfachmesse „Interschutz“ in Hannover. Diese findet alle 5 Jahre statt und ist für Feuerwehren rund um den Globus ein beliebtes Ziel.

Für das Jahr 2016 steht neben einer 2 Tagesübung der Löschgruppe auch wieder das traditionelle Feuerwehrfest auf dem Plan. Dieses findet am 10. September 2016 ab 15 Uhr wie gewohnt am Feuerwehrhaus Westick statt. Hierzu laden die Westicker Brandhüter schon jetzt einmal recht herzlich ein.

Im Rahmen der Jahresdienstbesprechung des Löschzuges 2 (Kamen-Methler) die am 29. Januar 2016 im Bürgerhaus Methler stattfand, wurden bereits folgende Kameraden der Löschgruppe befördert:

- Marvin Markmann zum Oberfeuerwehrmann
- Michael Hildebrand zum Hauptbrandmeister

Volker Stiepermann erhielt für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr das Feuerwehrehrenabzeichen in Silber. Friedrich Hiddemann und Hubert Kaltwasser erhielten das Feuerwehrehrenabzeichen in Gold für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Damit ist die Löschgruppe Westick für das Jahr 2016 mit insgesamt 37 aktiven Feuerwehrmänner (davon 3 Frauen) gut aufgestellt. Desweiteren gehören zu der Löschgruppe Westick 9 Alterskameraden und 274 fördernde Mitglieder.

Quelle: Kamenweb.de 2016

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Methler 2016

Bild "LG_Methler_JDB.jpg"
Quelle: Hellweger Anzeiger

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Wasserkurl 2016

Jahresdienstbesprechung des Löschgruppe Wasserkurl vom 06.02.2016 im Feuerwehrhaus Wasserkurl.

Bild "WK2016a.jpg"
Quelle Hellweger Anzeiger 2016

In Wasserkurl endet eine Ära


Uwe Brandhoff wird an der Spitze der Löschgruppe von seinem Sohn abgelöst.

Methler. Die Feuerwehr in Wasserkurl ist Familiensache. Zumindest, wenn es um die Familie Brandhoff geht. Und so ging Uwe Brandhoff einst, wie es schon sein Vater getan hatte, zur Löschgruppe. Seit 1982 führte er die Kameraden an, nun gab er den Stab an seinen Sohn Nils Brandhoff weiter, der vom Chef der Kamener Feuerwehr, Rainer Balkenhoff, zum Löschgruppenführer Wasserkurl ernannt wurde.

Uwe Brandhoff hatte zuvor seine letzte Jahresdienstbesprechung als Löschgruppenführer geleitet. Er berichtete von größeren Einsätzen im vergangenen Jahr, etwa bei einem Brand im Kinderzimmer, einem Wohnhausbrand, dem Feuer in einer Küche oder dem Brand eines Dachgeschosses. Eine Premiere gab es im Mai, als die Wasserkurler Feuerwehr die Bürger beim ersten „Brandschutztag“ über Prävention aufklärte.

Hauptbrandmeister Brandhoff wies auf die Anschaffung eines Löschgruppenfahrzeugs LF 10 für seine Truppe hin.„Da dieses Fahrzeug größer sein wird als das bisherige, ist es nötig, eine neue Garage zu bauen“, erklärte er. Damit löst sich aber auch ein seit Langem existierendes Problem: Die Kameraden ziehen sich derzeit noch neben dem Fahrzeug in der alten Garage um. Das ist nicht mit den sogenannten Unfallverhütungsvorschriften vereinbar. Darum wird die alte Garage umgebaut, Umkleidekabinen und Sanitäreinrichtungen mit Geschlechtertrennung werden eingerichtet.

Neben der einschneidenden Änderung an der Spitze der Löschgruppe, gab es weitere Personalien zu verkünden: So wird Sebastian Schulte der neue stellvertretende Löschgruppenführer, zum 1. Kassierer wurde Mirco Lammert und zum stellvertretenden Gerätewart Florian Dreher gewählt. Im Ortsteil wollen sich die Kameraden der Löschgruppe auch in diesem Jahr engagieren, unter anderem mit dem Entfachen des Osterfeuers, der Ausrichtung des Scheunenfests und der Begleitung des Jazzfrühschoppens auf Hof Kalthoff. Zudem ist eine Zwei-Tages-Übung im Juni geplant.
(c)Feuerwehr Kamen 2016

Jahresdienstbesprechung LZ II 2016

Jahresdienstbesprechung des Löschzuges II vom 29.01.2016 im Bürgerhaus Methler.
Kamen-Methler.

Bild "FWMethler.JPG"
„Foto: Stefan Milk / HELLWEGER ANZEIGER"

Neben 87 Feuerwehrleuten folgten auch viele Methleraner Ratsmitglieder der Einladung des Löschzugführers Frank Dreher zur Jahresdienstbesprechung des Löschzuges 2 am 29.01.2016 im Bürgerhaus Methler.

Bürgermeister Hermann Hupe dankte den freiwilligen Helfern für ihren, aus Sicht des Hauptverwaltungsbeamten extrem preiswerten Dringlichkeitsdienst an der Gesellschaft. Er erläuterte die Aufwertung des Fuhrparks durch zwei Fahrzeugbeschaffungen. So wies er auf die für Mitte des laufenden Jahres geplante Ersatzbeschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges LF 20 KatS (Löschgruppenfahrzeug 20 Katastrophenschutz) am Standort Heidkamp 28 hin. Darüber hinaus wird für den Standort Hohes Feld 7 ein LF 10 als Ersatz angeschafft. An beiden Standorten sind bauliche Maßnahmen erforderlich. In Westick ist nur die Fahrzeughallenöffnung anzupassen. In Wasserkurl dagegen wird voraussichtlich eine neue Fahrzeuggarage errichtet. Der bisherige Fahrzeugstellplatz könnte dann in Umkleideräume und Sanitäreinrichtung mit Geschlechtertrennung umgebaut werden. Derzeit wechseln die Wasserkurler noch neben dem Fahrzeug in die Schutzkleidung. Das ist besonders bei dringlichen Einsätzen mit Fahrzeugbewegungen nicht mit den Unfallverhütungsvorschriften vereinbar. Der vor wenigen Tagen beschlossene Haushalt der Stadt Kamen für das Jahr 2016 sieht für den Umbau einen Planwert von 130.000 € vor.

Rainer Balkenhoff berichtete in seiner Funktion als Leiter der Feuerwehr von den Einsätzen des vergangenen Jahres. So seien es mit 80 Einsätzen zwar etwas weniger und auch weniger intensive im Vergleich zum Vorjahr (112 in 2014) gewesen, aber einige davon seien schon bemerkenswert. So der Brandeinsatz am ersten Weihnachtstag gegen 2.00 Uhr in der Nacht als am Gartenplatz in Kamen-Mitte ein Carport samt Jetski auf einem Anhänger im Vollbrand stand. Im nebenstehenden Zweifamilienhaus brannte bereits ein Zimmer im ersten Obergeschoss und auch ein Nachbarhaus war akut gefährdet. Glücklicherweise hatten alle betroffenen Hausbewohner diese bereits unverletzt verlassen können. Der Löschzug 2 wurde zur Verstärkung hinzualarmiert, half bei Lösch- und Nachsorgearbeiten und stellte Reserven.

Fast 54 Stunden (ca. 56,8 Std. in 2014) hat jeder Aktive im vergangenen Jahr durchschnittlich in seine Ausbildung investiert.

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Laufbahn-Lehrgängen wurden befördert. Auch Fachlehrgänge oder Seminare wurden besucht. Diese Zeiten werden zusätzlich zum “normalen“ Dienst investiert. Für diesen zusätzlichen Freizeitverzicht dankte der Wehrführer und nahm gemeinsam mit Bürgermeister Hupe die Beförderungen vor.

Bereits im vergangen Jahr konnten aus der Jugendfeuerwehr Bianca Rüwald, Timo Maczkiewicz, Adrian Nijenhuis und Lars Middendorf jeweils mit Erreichen der Volljährigkeit in den aktiven Dienst der Löschgruppen übernommen und zu Feuerwehrfrauen und -männern ernannt werden.

Während der Jahresdienstbesprechung wurden befördert:
Zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann:
Nina Brüggemann und Julian Rataj

Zum Oberfeuerwehrmann:
Florian Dreher, Jan Dreher, Carsten Göttker, Daniel Höfer, Dennis Hoppe und Marvin Markmann

Zum Unterbrandmeister:
Thorsten Ksiezniak

Zum Oberbrandmeister:
Markus Szczepanski

Zum Hauptbrandmeister:
Michael Hildebrand

Bürgermeister Hermann Hupe ehrte im Anschluss langjährige Mitglieder. So erhielten Volker Stiepermann und Heinz-Jürgen Stöwe das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Innenministers NRW in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst. Gar in Gold für 35 Jahre im aktiven Dienst wurden Peter Ciecierski, Hubert Kaltwasser und Friedrich Wilhelm Hiddemann ausgezeichnet.

Neben den aktiven Wehrleuten aus den Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick, deren Anzahl zum Jahresende 2015 108 Kameraden umfasste, waren auch viele aus der Ehrenabteilung gekommen, die nun 32 Mitglieder zählt. 26 Jugendfeuerwehrleute komplettieren die Mitgliederzahlen des Löschzuges 2. Die Fördervereine haben derzeit insgesamt 1.216 Mitglieder. Damit ist jeder zehnte in Kamen-Methler auch Mitglied oder Förderer der Feuerwehr.

Über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Kamen-Methler berichtete die bisherige Jugendsprecherin Lea Sommer. Bei ihrem Vortrag überraschte sie durch die in Gedichtform vorgetragenen Informationen, wofür sie langanhaltenden Applaus bekam.

Schließlich kündigte der Löschzugführer noch Änderungen wegen des zum Jahresanfang in Kraft getretenen Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetz (BHKG) NRW an. Ziele der Neuerungen sind eine starke Ehrenamtsförderung, die Öffnung der Feuerwehren für weitere Personenkreise, mehr Katastrophenschutz, die Erfassung kritischer Infrastrukturen, eine einheitliche Einsatzleitung, klare Strukturen in den Feuerwehren und auch im Behördenaufbau.

Download der Pressemitteilung---hier klickenPressemitteilung.pdf

Neues Fahrzeug für die Löschgruppe Westick im Jahr 2016

Die Stadt Kamen beschafft zurzeit ein neues Fahrzeug für die Löschgruppe Westick. Dieses Fahrzeug soll das aus dem Jahr 1989 stammende Fahrzeug der Löschgruppe ersetzen. Für weitere Informationen einfach hier LF-Kats klicken

Bild "Fahrzeuge:Lentner-LF-KatS-vor-grosser-Kulisse.jpg"
Fotos: (c) Mit freundlicher Genehmigung durch die Firma Lentner 2015 www.lentner-gmbh.de

Allgemeine Information

Bild "linie.jpg"

Hier ein Zeitungsartikel zum Thema Feuerwehr vom 04.02.2014

Klicken Sie bitte auf den Link unter dem Bild

Bild "HA-Artikel_KrUN_Altersgrenze_u_Digitalfunk_140204.pdf-page-001.jpg"
Quelle: Hellweger Anzeiger
HA-Artikel_KrUN_Altersgrenze_u_Digitalfunk_140204.pdf

Presseberichte

Bild "linie.jpg"

Bild "LGMethler2014gklein.jpg"

Pressebericht vom 22.02.2014


Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Methler vom 22.02.2014.




Bild "LGWestick2014ganzklein.jpg"

Pressebericht vom 21.02.2014


Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Westick vom 21.02.2014 in der Gaststätte Neumann












Nächster Dienst

Bild "linie.jpg"






Sonderdienste:
Jeden 1 Montag im Monat von 17 bis 19 Uhr: Kleiderkammer



| moziloCMS 1.11.0.3 | Sitemap | Letzte Änderung: Einsätze Aktuell (27.04.2016, 16:47:24) |